Bewerbungscoaching

erfolgreich zum neuen Job

Sie haben sich noch nie beworben oder es ist gefühlt hundert Jahre her? Kein Wunder, wenn Sie dann dabei etwas unsicher sind und einige Fragen haben, wie diese:
Reifer Mann mit Brille
  • Wie finde ich eine Stelle, die zu mir passt?

  • Welche Chancen habe ich?

  • Wie antworte ich auf Stellenanzeigen?

  • Soll ich mich bei Unternehmen ohne Stellenanzeige bewerben?

  • Welche Unterlagen füge ich bei?

  • Was gehört in den Lebenslauf?

  • Wie verlaufen Auswahlverfahren?

  • Worauf achten Arbeitgeber?

  • Worum geht es in Vorstellungssprächen?

Lächelnde moderne Geschäftsfrau
... und so manche Lebenssituation macht es auch nicht leichter
Geführte Meditation
  • Jobwechsel aus gesundheitlichen Gründen

  • Reduktion der Arbeitsbelastung

  • Aufgabe der Selbständigkeit

  • Bewerbung nach langer Auszeit 

  • Familiäre Angelegenheiten

  • Diskrete vorsorgliche Karriereplanung

Smile Stretch
Hilfe zur Selbsthilfe

Bewerbungscoaching beginnt da, wo Sie es richtig finden. Es unterstützt Sie bis zu einem Punkt, von dem aus Sie allein klarkommen. Sie entscheiden, worin und wie intensiv Sie in diesen Schritten begleitet werden möchten. 

  • Analyse der beruflichen Potenziale, Talente, Stärken, Bildungsbedarf

  • berufliche Orientierung, Sinnfindung und Strategieentwicklung 

  • Entwicklung bzw. Schärfung des Profils, Bewerber-Story

  • Optimierung der ersten Ansprache, schriftlicher Unterlagen und der Onlineprofile

  • Vorbereitung auf Auswahlverfahren, wie Einzel- oder Gruppen-Assessments

  • Vorbereitung auf Elevator-Pitchs, Job-Interviews, Online oder Vorstellungstermine

  • Begleitung durch alle Bewerbungsphasen, ggf. auch während der Einstellung und Probezeit

Checkliste

3fach erfahren

Warum Sie darauf vertrauen können, dass ich sehr genau weiß, worüber wir sprechen.

Ab einem gewissen Punkt begreift jeder Mensch, dass es vor allem Veränderungen sind, die das Leben ausmachen. Selbst dann, wenn sie plötzlich und unerwartet - ja sogar unerwünscht - daherkommen. Wir wachsen an ihnen und "entwickeln" uns im wahrsten Sinne des Wortes. Denn nicht selten lösen wir uns dabei aus alten Verwicklungen oder Verstrickungen.

Seit 2014 begleite ich hauptberuflich Menschen durch Zeiten der Veränderung und erfahre jeden Tag weitere spannende Lebensgeschichten und berührende Schicksale. Mehrfach und aus unterschiedlichen Gründen sah ich mich bereits selbst vor jene Herausforderungen gestellt, die ein Jobwechsel oder eine berufliche Neuorientierung mit sich bringen. Ich weiß also, worüber wir sprechen.

Neben Empathie, einem gewissen Talent zur Systematik sowie verschiedener Aus- und Weiterbildungen, bringe ich meine eigenen Erfahrungen aus mehr als 30 Jahren Berufstätigkeit mit. 

Coachblue.jpg
 ... Prävention und Rehabilitation
Langjährige Erfahrung ...
 ... von beiden Seiten des Schreibtisches ...

Über einen Zeitraum von 11 Jahren befand ich mich in Führungs- und Umsatzverantwortung und hatte den Auftrag, geeignete Bewerber für die Besetzung neuer oder freiwerdender Stellen meines Bereiches auszusuchen. Zudem war ich ständiger Beobachter in Assessmentcentern. Darin wurden Bewerber*innen aller Altersgruppen, darunter Auszubildende, Absolventen, Trainees und Berufserfahrene getestet, um neue Mitarbeiter für das gesamte Unternehmen zu finden.

 

Darüber hinaus gestalte ich seit 1995 Trainings, Beratungen Seminare und Schreibwerkstätten zum Thema erfolgreicher und empfängerorientierter Kommunikation. Die Angebote richten sich an Führungs- und Ausführungskräfte, Berater, Verhandler, Vermittler, Verkäufer, Betreuer, Bewerber. Kurz: an alle, die aus beruflichem Anlass zielgerichtet kommunizieren. Anfänglich ging es dabei um Ziele wie gelingende Akquisition und  erfolgreiche Vertragsabschlüsse, im Laufe der Jahre richtete sich mein Fokus mehr auf eine gelingende achtsame Kommunikation an sich.

Die Teilnehmer*innen jedenfalls, haben eines gemeinsam: Sie möchten sich bestens selbst vermarkten sowie einen guten Zugang zu Ihren Zielgruppen finden und aufrechterhalten.

Als Versicherungsfachwirt war ich permanent intensiv mit Risikoeinschätzungen von Vorerkrankungen und Berufsrisiken sowie Ursachen und Vorsorge von Berufs- und Erwerbsunfähigkeit befasst. Zum Beispiel bei der Aufnahme von Anträgen und Leistungsfällen. Prävention und Rehabilitation waren dabei stets wichtige Themen. Über 25 Jahre lang durfte ich diese beruflichen Erfahrungen sammeln, bis ich eines Tages selbst betroffen war... Auch deshalb können Sie mir glauben, dass ich weiß, worüber wir sprechen.